Juan Manuel Fangio

Juan Manuel Fangio: Der Argentinier gilt noch bis heute als einer der besten Piloten überhaupt. Den ersten WM-Titel holte er 1951 auf Alfa Romeo. Doch dabei blieb es nicht: Auch 1954, 1955, 1956 und 1957 krönte er sich zum Champion.

1954 und 1955 sogar in einem deutschen Rennwagen – dem Mercedes W196R „Silberpfeil“. Bei insgesamt 51 Grand-Prix-Starts schaffte er 24 Siege. Als amtierender Weltmeister gab er 1958 während der laufenden Saison seinen Rücktritt aus dem aktiven Motorsport bekannt. „Beruflich begann er als Mercedes-Repräsentant in seinem Heimatland eine Manager-Karriere. Von 1974 bis 1987 war er Präsident von Mercedes-Benz Argentina. „[1] Am 17. Juli 1995 im Alter von 84 Jahren verstarb Juan Manuel Fangio in Buenos Aires. Er wurde in seiner Heimatstadt Balcare beerdigt. 2015 wurde seine Leiche aufgrund eines Vaterschaftstest wieder ausgegraben.[2]

https://www.was-war-wann.de/sport/biografien/juan_manuel_fangio.html

[2] http://www.bild.de/sport/motorsport/formel1/richter-laesst-legende-juan-manuel-fangio-ausgraben-41738794.bild.html